Quick release stirrups

Sicherheitsbügel für Dressurreiter - was ist die beste Wahl?

Wenn du deine Pferde in der Dressur zeigst, musst du mit strengen Regeln rechnen, besonders wenn es um Ausrüstung und Kleiderordnung geht. Zum Beispiel kannst du im Springreiten jede Art von Sicherheitsbügel wählen, aber in der Dressur ist das nicht der Fall.

Dressurreiter dürfen bei der Vorführung keine Hilfsmittel verwenden. Zum Beispiel dürfen sie keine Peitsche verwenden. Außerdem dürfen Pferde keine Protektoren oder Polowraps tragen.

Steigbügel müssen auch eine bestimmte Form haben - Pfauenbügel werden von Dressurreitern eher nicht ausgewählt.

Welche Art von Steigbügeln sind in der Dressur erlaubt?

In der Dressur kannst du alle Steigbügel verwenden, die dir nicht auf eine bestimmte Weise helfen. So sind beispielsweise nach der FEI-Dressurordnung magnetische Sicherheitsbügel nicht erlaubt. Du kannst jedoch auch andere Arten von Bügeln verwenden, wie z.B. Freejump-Bügel, gebogene Seitenbügel, abgedeckte Zehenbügel und so weiter.

Obwohl alle diese Steigbügel erlaubt sind, verzichten viele Dressurreiter aus rein optischen Gründen darauf. Darüber hinaus solltest du daran denken, dass die Regeln auf deiner lokalen oder nationalen Schau von den FEI-Dressurregeln abweichen können, daher wird empfohlen, die Regeln vor dem Eintritt in eine Schau zu überprüfen.

Welche Art von Sicherheitsbügeln sollte ich verwenden?

Wenn du zu Hause trainierst, besteht am Ende des Tages ein größeres Risiko für Stürze, Unfälle und Verletzungen. Deshalb solltest du immer die Art von Sicherheitsbügeln besitzen, die für dich die sicherste Option sind. Benutze diese beim Training.

So sind beispielsweise unsere magnetischen Sicherheitsbügel eine ausgezeichnete Option für das Training zu Hause. Tatsächlich hilft dir der Magnet im Boden der Bügel und deinen Stiefeln, deinen Fuß an der richtigen Stelle zu halten, was besonders für Anfänger von Vorteil sein kann.

Wenn du jedoch zu Shows gehst, solltest du seperate Steigbügel für die Show mitnehmen. Viele Dressurreiter bevorzugen eine edle Optik, die nicht auffällt, wie z.B. geschwungene Steigbügel oder flexible Gelenkbügel. Diese Art von Bügeln sind in der Regel aus Edelstahl gefertigt und lassen sich leicht reinigen - eine gute Wahl für die Vorführung.

Fazit

Die Dressurregeln in deiner Region können von den FEI-Regeln abweichen, daher solltest du überprüfen, welche Art von Steigbügeln in deinen lokalen Shows erlaubt sind. Denke daran, magnetische Sicherheitsbügel für zu Hause und Andere für den Einsatz auf Shows zu verwenden.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen