Auf der Suche nach einem neuen Sattel? Was Du beachten solltest.

Es ist äußerst wichtig, einen Sattel zu finden, der perfekt zu Deinem Pferd passt. Pferde tragen ihre Reiter auf dem Rücken, so ist es kein Wunder, dass ihr Rücken unter großem Druck steht und sie oft Verspannungen in ihrer Rückenmuskulatur haben. Ein passender Sattel macht Dein Pferd glücklicher und verringert die Verspannungen. Der Kauf eines neuen Sattels kann jedoch eine große Herausforderung sein, da jedes Pferd anders ist.

Wie kaufe ich einen neuen Sattel für mein Pferd?

Einen Sattel für Dein Pferd zu kaufen ist wie neue Schuhe zu kaufen: Du willst, dass der Sattel passt und sich dem Rücken des Pferdes anpasst. Auf diese Weise werden sie zufriedener sein und Du kannst jede zusätzliche Spannung vermeiden. Wenn der Sattel nicht passt, kann Dein Pferd anfangen zu reagieren: Es kann anfangen zu bocken oder sich aufzurichten.

Wenn Du die Suche nach einem neuen Sattel beginnst, ist es das Beste, einen Sattler zu kontaktieren. Ein professioneller Monteur kann mit mehreren Sätteln zu Dir kommen, die für Dein Pferd passen, oder sogar einen Sattel nach Maß anfertigen. Zum Beispiel stellt Antares schöne Sättel her und ihre professionellen Monteure werden zu Dir kommen – kontaktiere einfach einen lokalen Händler!

Worauf Du bei der Sattelbefestigung achten solltest

Obwohl die Anpassung des Sattels immer den Profis überlassen bleibt, kann man einen Blick auf den eigenen Sattel werfen und sehen, wie gut er zu seinem Pferd passt. Lege zunächst den Sattel ohne Satteldecke auf den Rücken des Pferdes und achte auf folgende Dinge:

  1. Hat der Widerrist genug Platz? Wenn der Widerrist nicht genügend Platz vorne hat, drückt der Sattel dagegen und macht es Deinem Pferd schwer, sich zu bewegen. Deine Hand sollte zwischen der Vorderseite des Sattels und dem Widerrist Platz haben.
  2. Hat die Wirbelsäule genügend Platz? Du kannst dies überprüfen, indem Du von hinten durch die Mitte des Sattels schaust. In der Mitte sollte genug Luft sein.
  3. Ist der Sattel zu eng oder zu locker? Du solltest in der Lage sein, Deine Hand unter den Sattel hinter die Schulter Deines Pferdes zu schieben.
  4. Ist der Sattel ausbalanciert? Wenn man den Sattel von der Seite betrachtet, sollte man erkennen können, ob der Schwerpunkt des Sattels in der Mitte, vorne oder hinten liegt. Offensichtlich sollte er in der Mitte sein.

Dies sind einige der wichtigsten Dinge, aber sie sind nicht die einzigen, auf die man achten sollte. Wenn Du einen Sattler kontaktierst, kannst Du ihn bitten, Dir ein paar Tipps und Tricks zu zeigen, wie Du feststellen kannst, ob der Sattel passt.

Woran sollte ich sonst noch denken?

Denke daran, dass Sättel in der Regel nicht mit Steigbügeln, Bügelriemen oder einem Gurt geliefert werden. Du musst also Deine Sicherheitsbügel, Leder und einen korrekten Umfang separat kaufen. Du kannst sie online oder in einem Sattelgeschäft kaufen.

Fazit

Es ist sehr wichtig, einen Sattel zu finden, der zu Deinem Pferd passt. Es wird empfohlen, einen professionellen Sattler zu beauftragen und den Sattel für Dein Pferd anzupassen, um sicherzustellen, dass er perfekt passt. Dies stellt sicher, dass Du ein glückliches und gesundes Pferd hast!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.